| Register |
Ballauff, Friedrich Wilhelm Theodor
* 28. Juli 1836 in Hannoversch Münden
† 12. Februar 1910 in Kassel
Architekt / Besuch der Volksschule und höheren Schule in Hannoversch Münden / Besuch des Gymnasiums in Göttingen / 1854–1858 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover, Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1859–1863 Ingenieur-Assistent beim Bau der Eisenbahnlinien Bremen–Geeste und Lüneburg–Lauenburg / 1863–1867 Sektions-Ingenieur bei der Gössnitz-Geraer Eisenbahn-Gesellschaft / 1867 Eintritt in die preußische Staatseisenbahn-Verwaltung / 1867–1868 Leiter der Eisenbahn-Betriebsinspektion in Schneidemühl / 1868 zu Vorarbeiten für die Eisenbahnlinie Thorn–Insterburg zur Eisenbahndirektion in Bromberg, dann zum Bau der Weichselbrücke bei Thorn nach Allenstein versetzt / 1873 Eisenbahn-Baumeister / 1875 Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor, Vorsteher des »technischen Central-Bureaus« der Kommission für den Bau der Eisenbahnlinie Berlin–Nordhausen in Berlin / 1880 Versetzung an die Eisenbahndirektion in Frankfurt am Main für den Bau der Eisenbahn Berlin–Blankenheim, Dienstsitz in Berlin / 1885–1890 Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor am Eisenbahn-Betriebsamt in Nordhausen am Harz / 1885 Regierungs- und Baurat / 1890–1895 Betriebsdirektor am Eisenbahn-Betriebsamt in Cottbus / 1895 Oberbaurat / 1895–1902 Oberbaurat bei der Eisenbahndirektion in Kassel / 1902 Eintritt in den Ruhestand
Mitgliedschaften: Mitglied im Architekten- und Ingenieur-Verein in Hannover

Veröffentlichungen von Theodor Ballauff:

Literatur:

Fachzeitschriften:

Bildhinweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS