| Register |
Dieckstahl, Carl Georg Rudolf
* 29. März 1839 in Hannover
† 7. Juni 1913 im »Hotel Lamm« auf dem Kniebis bei Freudenstadt
bestattet auf dem Friedhof in St. Joost/Wangerland
Architekturstudent / Sohn von Georg Ludewig Dieckstahl, Geheimer Registrator beim Generalstab der Armee in Hannover (Heidorn) / Bruder von Architekt Adolf Dieckstahl / Besuch der Höheren Bürgerschule in Hannover, Reifezeugnis: Ostern 1856 / 1856–1859 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover, Schüler von Conrad Wilhelm Hase u. a. / 1860 Seconde-Lieutnant im 2. Infanterie-Regiment »Waterloo« in Celle (Regiments-Inhaber: Herzog Joseph von Sachsen-Altenburg) / um 1880 Königlicher Hauptmann und Kompamanie-Chef im 8. Brandenburgischen Infanterie-Regiment Nr. 64 Prinz Friedrich Carl von Preußen / Königlich-Preußischer Major, zuletzt a. D. in Oldenburg (Oldenburg)

In seinem Testament vom 20. November 1905 heißt es: »Im Sinne meiner verstorbenen Frau Ariane, geb. Hayen, bestimme ich meinen Nachlaß im wesentlichen für wohltätige Zwecke. Aus diesem Grunde setze ich zu meiner alleinigen Erbin die hiermit von mir errichtete Hayenstiftung ein. Über die Verwaltung dieser Stiftung bestimme ich, daß die Großherzogliche Kommission für die Verwaltung der Fonds und milden Stiftungen zur Vertretung und Verwaltung der Stiftung berufen sein soll.«
Die Hayen-Stiftung existiert bis heute.

Literatur:

Quellen:

Internet:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS