| Register |
Francke, Adolf (Adolph)
* 16. Mai 1844 in Göttingen
† 11. Juli 1914 in Alfeld an der Leine
Architekt / Vater: Wilhelm Franz Francke (1803–1873), Professor der Rechte an der Universität Göttingen und Hofrat / Besuch des Gymnasiums in Göttingen / 1860–1866 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover (mit Unterbrechung), Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1863–1864 Studium am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich (Schweiz) / 1872 Baumeister-Examen / Abteilungsbaumeister in Horstmar in Westfalen / Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor in München-Gladbach (Betriebsamt Aachen) / 1885–1888 Eisenbahnbau- und Betriebsinspektor in Dirschau / 1888–1893 Vorstand der Eisenbahn-Bauinspektion Osterode in Ostpreußen (Betriebsamt Thorn) / 1891 Baurat / 1893–1895 Vorstand einer neu errichteten Eisenbahn-Bauinspektion in Osterode (Betriebsamt Danzig) / 1895 zur Disposition gestellt? / wohnhaft in Charlottenburg / um 1900 in Herzberg am Harz wohnhaft, später in Alfeld an der Leine / 1907 Eintritt in den Ruhestand / 1907–1914 Ruhestand in Alfeld
Mitgliedschaften: Mitglied im Architekten- und Ingenieur-Verein in Hannover

Veröffentlichungen von Adolf Francke (Auswahl):

Literatur:

Fachzeitschriften:

Internet:

Bildhinweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS