| Register |
Geb, Friedrich Gottfried
* 29. August 1847 in Waldau/Hessen
† 16. Februar 1927 in Hannover
Architekt, Anhänger von Conrad Wilhelm Hase / Studium an der Höheren Gewerbe-Schule Kassel bei Georg Gottlob Ungewitter / Bauführer bei Architekt Peter Zindel / 1868–1873 Mitarbeiter im Architekturbüro von Edwin Oppler in Hannover / ab 1873 Privatarchitekt in Hannover / 1875–1908 Lehrtätigkeit an der Technischen Hochschule in Hannover; zuerst als Assistent, ab 1881 als Privatdozent, ab 1894 als Professor (Kollege von Conrad Wilhelm Hase)
Mitgliedschaften: ab 1876 Mitglied im Architekten- und Ingenieur-Verein in Hannover / 1903 Gründungsmitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA)

Friedrich Geb baute teilweise neugotisch, vorwiegend aber im Stil der Neorenaissance. Sein Sohn Adolf Geb (*1876) studierte von 1897–1902 Architektur an der Technischen Hochschule in Hannover (Schüler von Karl Mohrmann) und wirkte später als Oberbaurat in Hamburg.

Werke (soweit bekannt):

Veröffentlichungen von Friedrich Geb:

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

Bildhinweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS