| Register |
Grimsehl, Ernst Conrad
* 27. März 1856 in Hildesheim
† 27. März 1893 in Boppard
Architekt / Vater: Carl Heinrich Grimsehl; Wege-Baumeister, später Regierungs- und Baurat / Besuch der Realschule erster Ordnung in Hannover, Reifezeugnis: Michaelis 1875 / 1875–1880 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover (ab 1879 Technische Hochschule), Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1880 Bauführer-Prüfung für das Hochbau-Fach / 1882 Bauführer in Hannover / 1883 Regierungsbauführer in Kiel / 1884 Regierungsbauführer in Berlin / 1885 Regierungsbauführer in Hannover / 1886 Regierungsbauführer in Berlin / 1886 Baumeister-Prüfung für das Hochbau-Fach / 1887–1889 Regierungsbaumeister bei der Königlichen Eisenbahndirektion in Köln (linksrheinisch) / 1889–1890 Regierungsbaumeister bei der Kaiserlichen Oberpostdirektion in Köln / 27. Februar 1890 Entlassung aus dem Dienst der Kaiserlichen Oberpostdirektion wegen Krankheit (unheilbares Gehirnleiden)
Mitgliedschaften: ab 1880 Mitglied im Architekten- und Ingenieur-Verein in Hannover / ab 1881 Mitglied der »Bauhütte zum weißen Blatt« in Hannover

Werke (soweit bekannt):

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS