| Register |
Rellensmann, Friedrich Wilhelm
* 5. Februar 1872 in Styrum (Mühlheim an der Ruhr)
† unbekannt
Architekt / Vater: Heinrich Rellensmann, Bauunternehmer in Oberhausen / 1888–1892 Besuch des Realgymnasiums in Ruhrort, Reifezeugnis: Ostern 1892 / 1892–1899 Studium an der Technischen Hochschule in Hannover (mit Unterbrechung), Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1898 Studium an der Technischen Hochschule in München / Regierungsbauführer / 1904 Regierungsbaumeister (Hochbau-Fach) / 1904–1907 Regierungsbaumeister in Magdeburg / 1907–1908 Regierungsbaumeister in Düsseldorf / 1908–1914 Regierungsbaumeister in Flensburg / 1909 Kreis-Bauinspektor / 1914–1919 Vorstand des Hochbauamtes in Wiesbaden / 1916 Eisernes Kreuz I. Klasse / 1918 Baurat / 1919 Versetzung an die Regierung in Gumbinnen / 1920 Versetzung an die Regierung in Arnsberg in Westfalen, ab 1921 in gehobener Regierungs- und Bauratsstelle / Oberregierungs- und Baurat / 1936 Versetzung in den Ruhestand auf eigenen Wunsch

Werke (soweit bekannt):

Veröffentlichungen von Wilhelm Rellensmann:

Literatur:

Fachzeitschriften:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS